KitaRel - Religionspädagogische Datenbank

Aktuelles

Schöpfung schützen in der Kita

Aktiver Naturschutz hat eine religionspädagogische Relevanz! Der NABU hilft dabei!

Der Frühling, mit allem bunten Gewusel in der Natur, wird von den Kindern sehnlichst erwartet. Sie wollen aktiv schützen und bewahren was sie entdeckt haben und schön finden. Damit gewinnt das Gespräch mit Kindern über schützenswerte Lebewesen, wie beispielsweise die heimischen Wildbienen, neben naturkundlichen und biologischen Aspekten vor allem auch eine religiöse Dimension.

Aktiver Naturschutz in der Kita ist also auch eine religionspädagogische Resonanz auf die Themen der Kinder.

Beim Schaffen von Lebensräumen für bedrohte Singvögel, aussterbende Insekten oder heimatlose Säugetiere unterstützt der Naturschutzbund (NABU), der deutschlandweit auch örtliche Ansprechpartner hat.

Ob Sie nun auf der Kitawiese einen Wildblumenstreifen anlegen oder bei einer Eltern-Kind-Aktion ein Insektenhotel bauen – jede Aktion bewahrt Gottes Schöpfung und führt die Kinder näher an sie heran. Mit ihren Ideen und ihren Händen schaffen sie etwas, dass anderen Lebewesen Sicherheit und Leben bietet. Dieses Wissen lässt Kinder sozial und emotional wachsen.

Die Internetseite des NABU bietet viele Ideen, um die Schöpfung zu bewahren. Besonders hilfreich für die Umsetzung in der Kita: Die Reihe NABU aktiv „Wohnen nach Maß – Nisthilfen und Quartiere für Vögel, Fledermäuse, Igel und Insekten“ kann unter www.nabu-shop.de kostengünstig heruntergeladen oder in der Printversion gekauft werden.

Fortbildungen

Das christliche Bildungswerk DIE HEGGE lädt auch 2017 ein zu

GODLY PLAY (Gott im Spiel). Mit Kindern Glauben und Bibel spielerisch entdecken.

Weiterlesen